Schlagwort-Archive: aksb

Schöner Waldtag 2019

Waldtag der Klasse 3 am 15.01.2019 mit Wanderung zum Spiegelslust-turm
Werbeanzeigen

Feuer im Stadtwald…

… natürlich gab es nur kontrollierte Feuer, als wir mit der 4a im Stadtwald waren.

Passend zum Thema im Sachunterricht haben wir mit verschiedenen „Instrumenten“ versucht Feuer zu machen und zu „füttern“.

Man musste ganz schön viel Geduld beweisen um das Feuer beständig zum Brennen zu bringen – sodass das Stockbrot die richtige Hitze bekam.

Hier sind Fotos vom 7.11.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

noch ein Waldtag…

Kinder, Katapulte, Kreativität

An Halloween gingen die beiden 4. Klassen in den Wald. Einen gemeinsamen Waldtag wollten wir machen, um gemeinsam Zeit zu haben, an unseren Umgangsweisen miteinander zu arbeiten und natürlich um Spaß zu haben.

Für die Gruppenaufgabe wurden Rollen vergeben, so gab es z.B. einen Motivator, einen Ideengeber, Bau-Kinder, Zeitwächter. In den Gruppen wurde viel gemacht, viel geredet, gestritten, nach Lösungen gesucht, aufgegeben, wieder Mut geschöpft. Schwer fällt oft das Zuhören.

Das Wetter meinte es sehr gut mit uns und auf den Fotos sieht man ein paar Situationen aus dem Wald…

Milan: „Ich war am 31.10.2018 zusammen mit meiner Klasse und der 4b bei der Steinschlucht (Panoramastraße). Auf dem Weg dorthin haben wir fast 3 Tüten Müll gesammelt. Als wir da waren, haben wir als erstes gefrühstückt, danach sind wir in einem Kreis zusammen gekommen. Wir haben gesagt bekommen welche Aufgabe wir bekommen. Wir mussten ein Tomatenkatapult bauen. Philipp, Karl, Michel und ich haben zwei Katapulte gebaut, aber das hat bei der Vorstellung nicht funktioniert. Die anderen Katapulte waren auch sehr schön und gut, danach habe ich mit Philipp gespielt. Zuletzt aber haben wir von Alex Punsch bekommen. Ganze wieder zurück gelaufen. Da war der Schultag auch schon wieder vorbei.“

Texte zu den Waldtagen

Aus der Sicht der Kinder:

Waldtage der 2a

Ich, Henry, war mit meiner Klasse im Wald. Da habe ich schöne Sachen gemacht, wie zum Beispiel eine Holzhütte gebaut und mit meinen Freunden gespielt, aber am meisten mit Valentin.

Wie haben Suppe gekocht, der Valentin hat mir die Suppe gebracht. Valentin und ich saßen auf der Holzhütte.
Henry

Im Wald ist es wunderschön und es gibt viele Sachen. Wir finden Hütten und viele andere Dinge. Wir waren an der schönsten Stelle im Wald, beim Kletterberg. Im Wald ist es so schön, dass wir am Ende des…
Philipp

steile rutsche

steile rutsche

Wir haben Steine runtergeholt und wir haben Suppe gekocht. An meinem Arm war eine Spinne und wir haben Holz geschnitzt. Ich habe mich geschnitten. Ich hatte mein Waldbuch mit.
Ali

Der Wald war schön, wir haben Steine ins Lager geholt, dann haben wir Löwen gespielt. Danach haben wir Soldaten gespielt und gefrühstückt. Dann haben wir Suppe gekocht und wir haben weiter gespielt: ich, Ricardo und Ali. Dann sind wir gegangen und haben Autos zugewunken.
Nick

Wir haben Steine aus der Erde heraus geholt. Wir sind auf einer Erdrutsche gerutscht. Wir haben einen Bunker gefunden. Wir hatten Spaß. Alex hat eine leckere Nudelsuppe gemacht. Ich hatte Spaß. Ich bin hoch geklettert. Einmal hatte ich mich fast überschlagen.
Aayan

Am Freitag waren wir im Wald. Da sind wir durch den Wald gelaufen und hatten einen Ort gefunden, an dem wir gespielt haben. Wir haben dort auch geschnitzt und dann sind wir zurück gelaufen.
Lisa

Ich bin mit meiner Klasse in den Wald gegangen. Ich hatte sehr viel Spaß gehabt. Es war toll. Ich habe sehr viel entdeckt. Ich war auf einem Baum und habe sehr viele Tiere gesehen. Ich bin geklettert und habe Spinnen entdeckt.
Lara

Wir waren an einem ganz besonderen Ort, der war so toll, dass wir da zweimal waren. Wir waren an diesem besonderen Ort mit der Klasse 2a. Ich habe mit Henry, Karl, Valentin und mit ganz vielen anderen Kindern Löwen gespielt. Wir haben uns ganz verschiedene Plätze gesucht. Ich habe Suppe mit Gewürz gemacht.
Fiamma

Am Freitag waren wir im Wald. Dort haben wir Steine aus dem Wald geholt und Suppe gegessen. Es war sehr schön. Sogar superschön. Ich wurde beim Arbeiten fast mit 2 Steinen getroffen.
Milan

Wir haben Steine aus dem Boden geholt. Wir sind auf der Erdrutsche gerutscht. Wir sind geklettert und haben Suppe gekocht. Wir haben geschnitzt. Ich habe mit meiner Freundin Fiamma Bibi und Tina gespielt. Bei einem anderen Ausflug haben wir Muster gelegt.
Linn

Waldwanderung

Am Freitag, den 7.10. lief die 2a drauf los. Wir wollten unterwegs sein und vielleicht einen besonderen Platz finden. Was wir fanden war richtig toll. Ein wunderbares Waldstück mit Abhängen, einer Art Steinbruch, schönen Bäumen usw.

Wir ließen uns nieder, kochten Suppe, tunkten Kastanien (Gebäck) hinein, schnitzten, spielten, hatten Spaß und eine sehr entspannte Zeit im Wald.

Am letzten Waldtag (12.10.) entschieden wir uns einstimmig für die Waldstelle vom letzten Mal (7.10.). Zügig wanderten wir dort hin und strömten sofort aus an unsere Lieblingsplätze. Suse kam kurz zu Besuch, wir spielten Löwe, fanden tolle Rutschen, schleppten Steine, kochten Suppe etc.. Jason und Ricardo haben sogar einen Hasen gesehen. Unter Rinden fanden sich kleine Tierchen… Tolle Zeit im Wald.
Hier einige Berichte der Kinder!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tine Möller **

Klasse 1 beim Wandern

Die Klasse 1 wanderte bei der Sternwanderung am 30.09.2016 über den Waldspielplatz zum Burschenschaftshäuschen im Waldtal. Dort stärkten sich die Kinder mit leckeren Grillwürstchen und hatten Spaß mit den vielfältigen Spielangeboten.

abhaengen sternwanderung-klasse-1

M. Kranz

An der Lahn

29.6.2016

Die 1a durfte mit Suse und Alex vom AKSB an die Lahn gehen. Zunächst suchten wir die Fischtreppen auf, da war die Lahn aber sehr wild. Nach der Erforschung einzelner Geheimtipps der Kinder, entschieden wir uns für den Strand.

„Wir haben Würstchen gegessen. Wir sind an den Strand gegangen . Dort war sehr viel Sand.“ (Karl)

„Lisa hatte ne Muschel gefunden in der Lahn. Ich lag am Strand. Ich musste einen Stein zu Henry bringen. Philipp hatte einen Kleiderbügel gefunden. Ich habe Würstchen gegessen.“ (Fiamma)

„Wir waren bei den Fischtreppen, aber die Fischtreppen waren zu wild. Dann sind wir zu der Aroma-Eisdiele gelaufen. Dort sind wir zu der Lahn gegangen.“ (Henry)

„Ich war mit meiner Klasse am Strand. Alex und Suse haben leckere Würstchen gekocht. Wir waren ins Wasser gegangen.“ (Ali)

„Ich habe keine Muschel gefunden. Der Sand war gut. Die Wurst war lecker. Ich habe Steine ins Wasser geworfen. An Strand war es gut.“ (Nick)

„Ich hab Muscheln gesammelt bei der Lahn und ich hatte eine Muschel gefunden und hab sie der Julia geschenkt. Danach hatte der Alex die Würstchen gemacht und Suse hat die Würstchen verteilt. Dann war ich wieder reingegangen und dann hab ich mich umgezogen und war unter dem Tunnel.“ (Lisa)

„Wir sind an die Lahn gegangen. Wir haben mit Steinen gespielt. Wir haben Stöcke gefunden.“ (Khabeer und Linn)

„Wir haben Muscheln gefunden. Wir waren am Aroma. Wir waren an der Lahn und haben Würstchen gegessen. Wir haben gekeschert.“ (Linn)

„Lisa hat eine Muschel gefunden für mich. Die Würstchen waren lecker. Akex und Suse waren toll angezogen. Wir waren draußen und hatten Spaß gehabt und es war toll, dass Alex und Suse da waren.“ (Julia)

 

In Wald und Wiesen 2016

Gemeinsam mit Alex vom AKSB ging die 1a an ihren beiden ersten Waldtagen nach draußen.

Am Mittwoch entschied sich die Klasse für den Wald rund um den Waldspielplatz. Dort bauten sie in einem Gemeinschaftsprojekt ein Ferienhaus für die Zwerge, die sie in Roßberg kennen gelernt hatten.

Alex bereitete mit Karls Hilfe eine sehr leckere Suppe.

Am Freitag gingen wir noch trocken los, dann kam aber schnell der Regen und machte die Afföller-Wiesen noch feuchter…

Einige Kinder spielten Fußball, andere schnitzten Späne für das Feuer. Geduldig hielten die Kinder die Stöcke später in das Feuer. Wir hatten 3 verschiedene Teige…hmmmmm.

„Weltraum“ in der AKSB-Gruppe

Die Vorklasse war mit Marion im Weltraum und hat experimentiert, geforscht. Hier gibt es ein paar Eindrücke mit vielen Ideen…

Klasse 3 und 4

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,
seit dem Schuljahr 2004/05 bieten wir an der GSS eine pädagogische Mittagsbetreuung an, zu der die Kinder der 3. und 4. Klassen angemeldet werden können. Inzwischen sind wir Ganztagsschule nach Profil 2.

Wir bieten (in Zusammenarbeit mit dem AKSB) von Montag bis Freitag:

  • warmes Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • sportliche und musisch-künstlerische Angebote, Spielangebote, Naturerkundung

Für unsere Nachmittagsangebote haben wir Kooperationspartner gewinnen können. z.Zt.

  • AKSB
  • Schachklub
  • Landestheater Marburg

Anmeldungen

Sie melden Ihr Kind mit dem Anmeldebogen für die einzelnen Angebote an. Die Anmeldung ist pünktlich laut Termin abzugeben.

Die Anzahl der Betreuungsplätze muss sich nach den für die Betreuung zur Verfügung stehenden Lehrern, Betreuern und Räumlichkeiten richten und ist daher begrenzt. Bei mehr Anmeldungen als vorhandenen Plätzen wird daher eine Auswahl getroffen, bei der folgende Punkte besonders berücksichtigt werden:

Pünktliche Abgabe der Anmeldung

Berufstätigkeit der Eltern

Pädagogische Notwendigkeit

Teilen Sie uns bitte auch andere besondere Gründe mit, die für die dringende Aufnahme Ihres Kindes sprechen!

Die Anmeldungen sind verbindlich und können auch für einzelne Tage erfolgen.

Mittagessen

Mittagessen

Die Anmeldung des Mittagessens erfolgt mit einem gesonderten Anmeldeformular. Das Mittagessen wird von der Fa. Eßtragon täglich frisch geliefert.

In unseren neuen Betreuungsräumen können die Kinder nach Unterrichtsschluss gegen 13.20 Uhr essen.

Angeboten werden auf Bestellung auch

  • vegetarische Kost
  • Essen ohne Schweinefleisch
  • Essen für Allergiker, z. B. lactosefrei etc.

Die Kosten für das Mittagessen müssen monatlich im voraus überwiesen werden.

Sie können uns auch eine Abbuchungserlaubnis erteilen.

Entschuldigung/Abmeldung:

Falls Ihr Kind nicht zur Betreuung/dem Angebot kommen kann oder eher nach Hause gehen soll, teilen Sie dies schriftlich (Hausaufgaben-/Mitteilungsheft) mit. In dringenden Fällen auch telefonisch unter der Tel.-Nr. 06421/686944 (Sekretariat) oder 686930 (Betreuung).

Hausaufgabenbetreuung

Montag bis Donnerstag von 14.00 – 15.00 Uhr

Lernzeit

Die Hausaufgabenbetreuung ist kostenfrei. Eine Betreuerin und ein oder zwei Lehrerinnen unterstützen die Kinder.

Für die erfolgreiche Organisation der Hausaufgabenhilfe haben wir folgende Rahmenbedingungen an der GSS vereinbart:

1. Die Kinder werden in Gruppen aufgeteilt und in verschiedenen Räumen betreut. Regelmäßig wird die Anwesenheit kontrolliert (Anwesenheitsliste).

2. Die SchülerInnen erhalten individuelle Hilfen; sie sollen gleichzeitig aber auch angeleitet werden, ihre Hausaufgaben zunehmend selbständiger anzufertigen. Das heißt, sie sollen üben:

  • ausdauernd zu arbeiten und nicht bei der kleinsten Schwierigkeit aufzugeben.
  • Arbeitsaufträge bzw. Arbeitsanweisungen lesen und verstehen zu lernen,
  • in der Gruppe still (in Einzelarbeit, aber auch mit dem Partner) zu arbeiten und
  • auf die übrigen SchülerInnen Rücksicht zu nehmen.
  • die Hilfen der MitschülerInnen und der Lehrkräfte in Anspruch zu nehmen,
  • ohne jedoch ausschließlich nach Anweisungen der Lehrkraft zu arbeiten oder nur von Klassenkameraden abzuschreiben.
  • nach Einweisung in die Benutzung von Wörter- und/oder Fremdwörterbüchern diese eigenständig zu nutzen.

3. Jeder Schüler führt ein Lernzeitheft oder eine Wochenplanmappe mit detaillierten Angaben über die zu fertigenden Arbeiten, das ggf. abgezeichnet wird.

4. Grundsätzlich muss während der Lernzeit im Unterrichtsraum ein Lern- und Arbeitsklima existieren, in dem jeder Schüler optimal arbeiten und lernen kann. Das heißt:

  • alle SchülerInnen sollen sich so schnell wie möglich an die Anfertigung ihrer Arbeiten begeben.
  • Bei Fragen sollen sich die SchülerInnen melden und warten bis die Lehrkraft sich ihnen zuwendet.
  • Während der Arbeit soll nur im Flüsterton gesprochen werden

5. Bei fortgesetzten vorsätzlichen Störungen, die insbesondere das Anrecht der MitschülerInnen auf angemessene Betreuung und Hilfe beeinträchtigen, werden von Seiten der Schule pädagogische Maßnahmen bzw. Ordnungsmaßnahmen ergriffen und umgesetzt.

Dieses sind:

  • Ermahnungen der SchülerInnen durch die Lehrkraft
  • Gespräche mit den SchülerInnen (und ggf. mit den Eltern), mit dem Ziel, eine Verhaltensänderung zu bewirken.
  • Mündliche und schriftliche Missbilligungen des Fehlverhaltens
  • Ausschluss von der Teilnahme am schulischen Nachmittagsangebot.

Im Interesse aller Beteiligten möchten wir die o. g. Maßnahmen nur in besonderen Ausnahmefällen in die pädagogische Praxis vor Ort umsetzen, wir bitten daher alle Eltern um aktive Mithilfe und Unterstützung in unserem Bemühen um eine effiziente Gestaltung der Lernzeit.

Angebote unserer Kooperationspartner im Ganztagsbereich der

Geschwister-Scholl-Schule

Am Nachmitttag können die Kinder sich im kommenden Schulhalbjahr (2018/19) für folgende Angebote anmelden:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
15.00 – 16:30/17 Uhr Reiten Schach spielen

Ab in die Natur (AKSB)&
Theater
*Bewegung rund ums Wasser

(bis 17:00 Uhr)

Betreuung

Übersicht über die Nachmittagsangebote im

1. Schulhalbjahr 2016/17

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
13.00 – 14.00 Uhr Mittagessen und betreute Freizeit Mittagessen und betreute Freizeit
14.00 – 15.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit

mittwochs betreute Freizeit

15.00 – 16.30 oder 17 Uhr Reiten Schach Ab in die Natur (AKSB)
Theater
Rund ums Wasser —-

Frau Schemm

Telefon Sekretariat: 06421/ 686944

Telefon Betreuung: 06421/ 686930

Die Pädagogische Mittagsbetreuung ist ein freiwilliges Angebot der GSS. Wenn Angebote aus Krankheits- oder anderen Gründen ausfallen, können diese nicht vertreten werden, so dass Ihre Kinder dann nach Hause geschickt werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind auch bei kurzfristigem Ausfall eine Anlaufstelle hat.

Entschuldigung /Abmeldung

Falls Ihr Kind nicht zur Betreuung oder/und dem Angebot kommen kann, oder eher nach Hause gehen soll, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit.