Archiv der Kategorie: Klasse 3

In der 3. Klasse beginnt das Schwimmen – super. Man gehört schon zu den Großen, es wird viel gelernt, Englisch kommt hinzu, man macht den Ernährungsführerschein. Betreuung wechselt. Aufregendes Schuljahr!

Schöner Waldtag 2019

Waldtag der Klasse 3 am 15.01.2019 mit Wanderung zum Spiegelslust-turm
Werbeanzeigen

Weihnachtsbäckerei

Klasse 3 zwischen Mehl und Milch…

 

Stadtbücherei ahoi!

Am 25.10.18 erkundete die Klasse 3 mit einer spannenden Piratenschifffahrt die Stadtbücherei in Marburg.
M. Kranz, Oktober 2018

Herbstlicher Waldtag Klasse 3

16.10.2018

Der Waldtag der Klasse 3 bei schönstem Herbstwetter war toll! Die Kinder sollten in Kleingruppen eine Kugelbahn bauen. Das hat allen viel Spaß gemacht!

Frau Kranz

Sommer

Bei der Hitze hilft nur eine kleine Wanderung mit Eis zur Erfrischung!
8.8.2018

Delfine

Hier ein nachdenklicher Text von Milan, Klasse 3a (Mai 2018)

Der Delfin

Der Delfin wird bald vom Aussterben bedroht sein, wenn wir nichts tun. In Japan gilt der Delfin als sehr lecker, aber auch in Südamerika wird er gejagt.

Die Delfinarien sind sehr laut für die Delfine, dass sie nach ca. drei Monaten sterben.

Das Lächeln der Delfine täuscht sehr. Manche Filme zeigen das sehr gut, zum Beispiel „Die Bucht“. In diesem Film wird noch sehr viel mehr erzählt als hier in diesem Text. Es gibt Erstlesebücher, da steht was ganz anderes drin als in diesem Text. Das ist aber nur zu 20 Prozent wahr. Pro Tag sterben fast 10.000 Delfine wegen uns.

Der Delfin (Teil 2)

In Teil 2 werdet ihr erfahren, wie es kommt, dass so viele Delfine wegen uns sterben. Also… wenn die Delfine in der Bucht gesehen werden, heißt es für die Fischer, keine Zeit zu verlieren. Sie lassen ihre Netze raus und sperren die Delfine in der Bucht ein. Dann lasse sie lange Metallstangen ins Wasser und hauen mit Hämmern darauf. Das ist für die Delfine mega-laut. So sterben die Delfine. Nachts werden sie dann von den Fischern tot abgeholt und verkauft.

Delfine sind sehr schlaue Tiere und auch hilfsbereit. Sie helfen uns… und wir töten sie. Ist das fair? Nein! Aber wieso mache wir es dann? Weil wir es nicht bemerken. Wir töten sie und in 50 Jahren ist es vorbei. Dann sterben 1000 Leute mehr auf See, weil keine Delfine sie mehr retten. Es gibt aber einen anderen Weg die Delfine und auch andere Meeresbewohner zu töten. Es ist das Plastik.

Plastik ist überall, sogar auch im Meer – aber muss das so sein? Nein. Aber das soll ja so bleiben, keiner hat was dagegen, oder?

Vor einer Stunde war noch alles normal. Wir schmeißen Plastik in den Müll und das wird dann von der Müllabfuhr abgeholt. Letztendlich landet sehr viel davon im Meer.Dort essen es dann die Fische und die Delfine essen die Fische Dort landet das Plastik in ihrem Magen und bald sterben die Delfine, weil sie das Plastik nicht mehr ausspucken können und weil wir dann die Meeresbewohner essen vergiften uns selbst.

Waldtag – gemeinsam

Wer wühlt denn da im Wald?

Das sind die beiden dritten Klassen…

Mit Alex und Karen sind wir am 15.05. zur Räuberhöhle/ zum „Steinbunker“ gelaufen und haben viel gespielt. In Gruppen haben wir Stationen für einen großen Parcours gebaut, den dann alle durchlaufen konnten.

Das war ein großer Spaß. Fotos gibt es hier.

 

Englisch live! Kanadier zu Besuch

Recht spontan konnten wir ein kanadisches Ehepaar in die 3. Klassen einladen und echten Kontakt zur englischen Sprache herstellen.

Where The Wild Things Are

Die Kanadier aus British Columbia standen für Fragen zur Verfügung, die Kinder sangen ein Englisch-Lied für sie.

Die Schüler hatten einige Fragen und wurden auch selbst gefragt. Das war echt spannend.

Da am Vormittag gekocht wurde, gab es für die Kanadier auch noch „Handkäs mit Musik“ zu kosten.

In der Pause spielten alle gemeinsam noch Pitschi.

09.05.2018

Ernährungsführerschein 2018

Frau Siebald-Tauche und Frau Kappelhoff vom Gesundheitsamt gaben am Freitag, den 13.4. den Startschuss für den Ernährungsführerschein.

Wir lernten viel über die Bausteine der Ernährungspyramide und gestalteten lustige Brotgesichter.

Hier einige Fotos aus der 3 a:

Fotos der 3b vom gesamten Ernährungsführerschein

Besuch von der Polizei

Am Mittwoch, den 7.3.2018 kam Kriminaloberkommissar Anhalt mit einer Kollegin zu Besuch (für die 3. und 4. Klasse). Er hat einige Themen angesprochen, die auch die Schüler beschäftigen/ betreffen und eine Menge Fragen beantwortet.

Hier ein Ausschnitt aus den Berichten der Schüler:

„Wir haben viel gelernt, zum Beispiel, dass man über 24 Jahre lang ins Gefängnis kommen kann.“

„Er hat uns erklärt, was Hausfriedensbruch ist und was eine Straftat ist und die Folgen.“

„Die Polizei hat uns besucht, aber es war nicht die normale Polizei (Schutzpolizei). Es war die Kriminalpolizei.“

„Man darf Verbrechen nicht begehen. Die Polizei darf die Polizeiregeln nicht brechen und die Täter nicht beleidigen.“